Was geht?

Man erfindet sich nicht eine Berufung, man empfängt sie. Von Gott.

  • Gott hat eine Idee für dich.
  • Du bist ihm wichtig.
  • Und er möchte, daß dein Leben gelingt.
  • Für ihn bist du nicht irgendwer, sondern jemand Besonderes.
  • Deine Aufgabe ist es, diesen Weg für dich zu entdecken und ihn dann auch zu gehen.
  • Das ist eine spannende Sache, schließlich geht’s um dein Leben.
  • Du hast die Chance, etwas Großartiges daraus zu machen!

Die Berufung finden: wie geht das?

Dich selber besser kennenlernen
Bevor du entscheiden kannst, was du werden sollst, mußt du in dich hineinhören und fragen: Wer bin ich? Was kann ich? Welche Fähigkeiten hat Gott in mich hineingelegt? Wenn du besser verstanden hast, wer du bist, dann kannst auch leichter entdecken, was du werden sollst.

Zeichen deuten
Es gibt eine Vielzahl von Zeichen, die dir helfen können, deine Berufung herauszubekommen:

  • Gedanken, die dich ständig beschäftigen,
  • ein Traum, der immer wiederkommt,
  • das Gefühl von Stillstand und innerer Leere, das dich fragen läßt, ob du nicht etwas Neues wagen solltest.

Es ist wichtig, ein Gespür für sich selbst zu bekommen, für Personen und Ereignisse, die dich wie Wegweiser auf die richtige Fährte bringen können, auf die Signale von innen zu achten. Dazu braucht es eine Atmosphäre innerer und äußerer Ruhe, um diese Zeichen richtig zu deuten.

 

weiterführende Infos und Materialien findest du unter: www.berufung.org